Landwirtschaftlicher Betrieb

Der landwirtschaftliche Betrieb enthält ursprünglich 3 kleine „Heimet“ mit jeweils rund 3-4 Hektaren Land und etwas Wald: Mörisegghüsli, Sunnberg und Schachlerenberg.

Zusammengefasst ergibt das 10 Hektaren Grünland und 4 Hektaren Wald in mittelsteiler Hanglage, Bergzone 2 im Unterfrittenbachgraben bei Zollbrück im Emmental. Es werden Rinder der Rasse Hinterwälder zur Mutterkuhhaltung gehalten und deren Nachzucht circa ein- bis zweijährig geschlachtet und als Mischpakete an einen Kundenkreis verkauft. Für die Beweidung der sehr steilen Hanglagen werden Schafe der Rasse Bündner Oberländer gehalten. Dazu gibt es Legehühner, 2 Ponys, Pfauen und Bienen. Zusätzlich wird ein grosser Gemüsegarten bearbeitet und an allen 3 Standorten die Obstbäume wieder pepflanzt und gepflegt. Ausserdem wird auch Getreide für den Eigenbedarf angebaut. Im Winter gibt es viel Holzerarbeiten im Wald: Stämme zum Verkauf und Brennholz.

Durch die Wiederanlage von Hecken und Niederwald mit den jeweiligen extra eingesäten Wildblumen-Grasstreifen und vergleichsweise viel Ökoausgleichsflächen bieten wir vielen Insekten, Hasen, Mardern, Igeln und Vögeln eine Nische zum Überleben.